THERMENENTE :: DER BLOG

Sauna WM 2014

07.11.2014 - Gut Schwitz unter den Weltmeistern ...
Beamer, Musik, Schwarzlicht, akrobatische Showeinlagen und ganze Geschichten ..... wer jetzt denkt, dass dies keinen Platz in der Sauna hat, liegt falsch. So wie letztes Jahr fand auch heuer wieder die Sauna-Weltmeisterschaft der Showaufgüsse in der Alpentherme Gastein statt. Wir machten uns live vor Ort ein Bild von diesem Event und erzählen euch warum jeder passionierte Saunageher diese Veranstaltung in Zukunft nicht verpassen sollte.

Saunabesuch als Erlebnis

In der Saunakultur hat sich in den letzten 10 Jahren viel getan. Einige haben immer noch die Vorstellung, dass es in der Sauna nur um das Schwitzen geht und vorwiegend von alten Herren praktiziert wird. Dieser Gedanke ist aber in einer modernen Sauna so fern, wie der Mond für eine Ameise. Heutzutage wird mit abgestimmter Musik, Duftkombinationen und einem professionellen Wachelmeister eine Oase der Entspannung und des Abenteuers kreiert. Erholung, Tiefenentspannung, Spaß und auch ein wenig den Alltag hinter sich zu lassen, hierfür steht eine moderne Sauna. Bei der Sauna Weltmeisterschaft kann man genau dies finden. Die besten internationalen SaunameisterInnen zeigen hier ihre Aufgussprogramme und entführen in eine andere Welt. Das Aufgussshowprogramm reicht von Aladdin mit dem bezaubernden Dschinni bis zur klassischen russischen Banjia und hin zu der Geburt eines Diamanten.... hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Unterkunft in Bad Hofgastein

In Bad Hofgastein gibt es viele kleine und liebe Pensionen, welche perfekt sind, um in die Therme zu gehen. Der Charme der kleinen Stadt packt einen sofort beim abendlichen Spaziergang. Wir entschieden uns für ein Hotel namens Alte Post. Dieses vier Sterne Hotel passte perfekt in die Stimmung der Ortschaft und vermittelte einem das Gefühl in einer schönen alten Bauernstube zu wohnen. Das Zimmer war sauber und geräumig und hatte einen schönen kleinen alten Holzbalkon mit Blumen. Im Erdgeschoss gab es noch zusätzlich eine Wirtsstube mit ausgezeichneter regionaler Küche, selbstgemachten Schnäpsen und guten Weinen. Der Weg zur Therme selbst dauerte etwa 4 Minuten zu Fuß und bot bei dem schönen Wetter einen herrlichen Ausblick auf die Berglandschaft.

Hotel Alte Post Bad Hofgastein

Angekommen in der Therme

In der Therme angekommen bekommt man gleich ein Programm über den Ablauf der Sauna WM. Freitags und Samstags findet alle 20 Minuten ein Wettbewerbsaufguss statt. Im 2-3 Stunden Takt gibt es eine Ticketausgabe für die darauf folgenden 2-3 Stunden der Showaufgüsse. Aber keine Sorge, die Tickets sind natürlich kostenfrei und dienen nur dazu, dass jeder die Möglichkeit hat, mindestens 1 Aufguss mitzuerleben und zu bewerten (siehe Bewertung). So erspart man sich das Anstellen vor jedem Aufguss und bekommt fix einen Platz in der Sauna.

Die Showaufgüsse

Hat man nun 1-3 Tickets ergattert, kann man sich entspannt zurücklehnen oder die Therme erkunden. Es reicht absolut wenige Minuten vor dem Aufguss zur Showsauna zu kommen. Durch den engen Zeitplan gibt es kein wirkliches Vorschwitzen in der Sauna. Der Schwitz beginnt direkt nachdem die Karten kontrolliert, die fehlenden Plätze aufgefüllt und alle bereit sind. In der Sauna selbst ist jeder Aufguss anders. Einmal wird man mit Beamer entspannender Musik und Durftkombinationen in den hohen Norden geführt, dann gibt es wieder fast theaterreife Showeinlagen, welche die Geschichte von Aladdin und der Wunderlampe mit Nebelmaschine, Äpfeln, Blitzlicht und genau getakteten Sounds zeigt. Bei der Showsauna ist praktisch alles erlaubt und erwünscht was in etwa 10 Minuten durchführbar ist. Das Niveau der Aufgüsse leidet aber keineswegs darunter. Durch die Kombination einer Fachjury und des Publikums wäre es auch anders gar nicht möglich.



Bewertung

Die Meinung der Gäste steht im Vordergrund. Die Jury setzt sich daher aus 70% Publikumsjury und 30% Fachjury zusammen. Sie gemeinsam bestimmen wer den Titel „Sauna World Champion 2014“ verdient. Die Gäste bewerten den Aufguss mit einer Wasserwertung: Nach dem Aufguss wird den normalen Saunagästen ein Becher gegeben. Je nachdem wie sehr einem der Aufguss gefallen hat, wird der Becher aufgefüllt. Der Inhalt des Bechers wird nun auf Kategoriekübel verteilt (Show, Technik, Entspannung). Je durstiger die Leute in der Sauna sozusagen wurden, umso besser ist dies für den oder die SaunameisterIn. Die Fachjury hat einen eigenen Bewertungsbogen. Diese bewertet professionell nach Hitzeverteilung, Einsatz Duft, Professionalität, Wedeltechnik, Umsetzung des Konzeptes und so weiter.

Abseits der Meisterschaft

Bei der Sauna Weltmeisterschaft gibt es natürlich auch sogenannte Side-Events. Beim Powerwacheln geht es zum Beispiel darum, so stark wie möglich mit einem Handtuch Luft auf einen gewissen Punkt zu wacheln. Jene Person welche es schafft nahezu orkanartige Winde zu erzeugen wird dann schlussendlich zum „WachelmeisterIn“ gekürt. In dieser Kategorie freuten sich die Gewinner über je € 20,- Thermengutscheine für ganz Österreich. Weidezweigenmassagen, ein finnisches Saunazelt, BBQ und noch vieles mehr, sorgt außerdem noch zusätzlich für die Bespaßung abseits der WM. Ebenso kann man Saunazubehör wie Saunakübel, Düfte, Saunahüte und alles was der Saunaliebhaber schätzt und liebt auch erwerben.



Saunatrends und Neues

Auch für alt eingesessene Saunageher gibt es bei der Sauna WM immer wieder Überraschungen. Nicht nur, dass die Programme der Aufgussmeister und "Shows" immer anders und interessant sind, sondern sind dort auch verschiedenste Personen der Wellnessbranche anzutreffen. Um uns einen besseren Überblick über Trends und Änderungen in der Saunakultur zu verschaffen, haben wir ein Interview mit einem Architekten (der ehemaliger Saunaweltmeister war) und mit einem österreichischen Finalisten der Sauna WM durchgeführt. Diesem Thema werden wir uns im nächsten Artikel genauer widmen.

Fazit

Saunaliebhaber und Saunaliebhaberinnen sollten auf alle Fälle die nächste SaunaWM in ihren Kalender groß eintragen. Eine Ansammlung von solchen top AufgussmeisterInnen gibt es sonst nur sehr selten. Dennoch muss man sich auch bewusst sein, dass es nicht so entspannend sein wird, wie bei einem normalen Saunabesuch. Eine Weltmeisterschaft ist eben auch ein Wettbewerb. Wer aber Abwechslung, was Neues und die Sauna liebt ist bei diesem Event genau richtig.

Gastbeitrag von Roman Rieger
Roman Rieger ist freier Autor, Student, Sanitäter und ein passionierter Saunageher


Artikel ausdrucken
Artikel per E-Mail versenden
Blog abonnieren (RSS)

Tags: SaunaWM Sauna Alpentherme Gastein