THERMENENTE :: DER BLOG

Nicht ans Meer und doch im Salzwasser

03.07.2014 - Und Österreich liegt doch am Meer, also quasi, ...
Alles Leben kommt aus dem Meer – bestimmt ist das der Grund, warum Salzwasser nicht nur der Haut, sondern dem gesamten Organismus gut tut. Einige Thermen in Österreich fügen daher ihrem Thermalwasser 3,5 Prozent Salz zu – eine Konzentration, die auch das Meerwasser hat.

Die besten Salzwasser-Pools in Österreich

Wer in Solewasser badet, tut sich Gutes: das Immunsystem wird gestärkt, die Schleimhäute in den Atemwegen befeuchtet, gereinigt und geschmeidig gemacht, der Zellstoffwechsel angeregt und das vegetative Nervensystem gestärkt. Wichtig: Nach dem Bad nicht abduschen, damit das Salzwasser gut in die Haut einwirken kann. Danach ein halbes Stündchen ruhen.

Die besten Salzwasser-Pools in Österreich:

  • Alpentherme Ehrenberg in Reutte: ganzjähriges Soleaußenbecken; Solegehalt 3 Prozent.
  • Bergkristallbecken und Relaxbecken der Therme Amadé in Altenmark im Pongau: 2,5 Prozent Sole bei 34 bis 35 Grad Wassertemperatur; das Amethystbecken und das Rosenquarzbecken haben nur 1,5 Prozent Sole und sind um eine Spur kühler (31 bis 34 Grad).
  • Erlebnistherme Zillertal: Solebecken mit 2 Prozent Solekonzentration.
  • Grotta Mare in der Therme Bad Schallerbach: Eine "Meeresgrotte" ist mit 35 Grad warmem Salzwasser gefüllt und mit Sprudeleffekten ausgestattet; Salzgehalt 9,5 Prozent.
  • Karibische Salzwasser-Lagune mit Unterwassermusik in der Therme Geinberg.
  • Die besten Salzwasser-Pools in Österreich

  • Narzissen Bad Aussee: Sole-Außenbecken, Solegrotte und Solesee mit 2 bis 4 Prozent Solegehalt.
  • Salzkammergut-Therme Bad Ischl: Sole-Becken, Solegrotte, Salzaufgüsse oder Solebäder sowie Sole-Schlammpackungen; beleuchtete "Salzsäulen" im Innenbereich der Therme; Sole-Innenbecken mit 32 Grad warmem Wasser, Sprudelliegen, Unterwassermassagedüsen und ein exklusiver Sole-Whirlpool (36 Grad).
  • St.-Martins-Therme & Lodge: Solebecken.
  • Die besten Salzwasser-Pools in Österreich

  • Sole-Becken im Sole-Felsen-Bad Gmünd: 1,5 bis 3 Prozent Sole; Wassertemperatur: 32 bis 34 Grad.
  • Therme Laa: 36 Grad warmes Solebecken mit akustischen und optischen Spezialeffekten.
  • Therme Mediterrana in Bad Hall: 32 Grad warmes Thermalwasser, angereichert mit wertvoller Jodsole.
  • Therme Wien: Soledampfbad ("Solegrotte"), die finnische Salzsauna, Laconium "Salzdom", Gradierwerk für Anreicherung der Luft mit Salz; Floating-Pool (gegen Aufpreis).
  • Ybbstaler Solebad in Göstling: Salzwasser in den Innen- und Außenbecken (outdoor mit LED-Unterwassereffekten, Sprudelbänken, Bodensprudler und Strömungskanal). 1,5 bis 3 Prozent Salzanteil; 32 bis 34 Grad Wassertemperatur.


Gastbeitrag von Andreas Hollinek
Andreas Hollinek ist freier Autor und Betreiber der Plattformen www.50plus.at sowie www.oesterreich-info.at


Artikel ausdrucken
Artikel per E-Mail versenden
Blog abonnieren (RSS)

Tags: Meer Salz Salzgrotte Salzwasser Solebad