WERBUNG
Büchergutscheine

THERME LAA - THERMALWASSER

icon

THERMALWASSER

Indikationen für Badekuren mit dem Heilwasser der "Laa Thermal Nord I"
- Herz-Kreislauferkrankungen
- Erkrankungen des Bewegungsapparates
- Neurologische Erkrankungen
- Gynäkologische Erkrankungen
- Allgemeine Erholungsbedürftigkeit und Rekonvaleszenz
- Bestimmte Hauterkrankungen wie Psoriasis und Neurodermitis
- Bestimmte Augenerkrankungen

Geschichte
Den Grundstein zur Entstehung der Therme Laa an der Thaya legten zwei Wünschelrutengänger, die in den Jahren 1989 und 1990 völlig unabhängig voneinander Thermalwasservorkommen in Laa prognostizierten und sogar die Stelle für Bohrungen relativ genau lokalisierten.

Im Oktober 1992 wurde die erste Bohrung von der OMV durchgeführt.
Im Jahr 1996 erfolgten umfangreiche Wasseranalysen des Thermalwasservorkommens und im Gemeinderat der Stadt Laa an der Thaya wurde der Name "Vitalquelle" für die "Laa Thermal Nord I" beschlossen.

Seit dem Jahr 1999 ist die Quelle "Laa Thermal Nord I" als Heilquelle gemäß dem NÖ Heilvorkommen- und Kurortegesetz EU-weit anerkannt.
ANZEIGE