WERBUNG
Thermenhotels in Österreich

THERMENLEXIKON

Imagination

Ein Verfahren das psychologisch orientiert, mit der Kraft der geistigen Vorstellung, körperliche und emotionale Veränderungen hervorruft. Es wird auch als Visualisierung oder Mentales Training bezeichnet.

Wahrscheinlich hat die Imagination eine Tradition bis in die frühen Kulturen der Menschheit. Bekannt sind die Anfänge der Imagination ab den 20. Jahrhundert.

In der Regel leitet ein Therapeut oder Trainer die geistigen Vorstellungsbilder ein bzw. an. Es werden nicht nur Bilder (Szene, Orte, Farben, Personen, etc.) eingeleitete sonder es werden auch andere Sinne mit eingeschlossen (Geräusche, Musik, Gerüche, Geschmack, Gefühle). Diese beinhaltet auch motorische Vorstellungen (laufen, schwimmen, schweben) und während der Imagination werden geistige Vorstellungen mit Gefühlen gekoppelt.

Es kann aber auch, zum Zweck der Entspannung, zu dosierten Konfrontation mit unangenehmen Gefühlen und Situationen angewendet werden. Das imaginative Verfahren spielt in der Hypnose und Entspannung eine große Rolle in der Psychologie und Psychotherapie.

Das imaginative Verfahren kann nachweislich positiver psychologische Wirkungen erzielen, wenn sie von ausgebildeten Therapeuten durchgeführt werden.


Artikel ausdrucken
Artikel per E-Mail versenden
Anzeigen