WERBUNG
Thermenhotels in Österreich

THERMENLEXIKON

Heilfasten

Heilfasten ist der bewusste Verzicht auf Nahrung für einen begrenzten Zeitraum. Heilfasten ist jedoch etwas völlig anderes als Hungern! Beim richtig durchgeführten Heilfasten entsteht nämlich kein Hungergefühl.

Der Körper befreit sich während einer Heilfasten-Kur von allem, was ihm schadet. Giftstoffe und Schlacken werden beim Heilfasten ausgeschieden. Man könnte also auch sagen, dass das Heilfasten den eigenen inneren Arzt auf den Plan ruft und Stauungen und Blockaden auf allen Ebenen löst. Viele chronische Gesundheitsprobleme lassen sich durch regelmäßiges Heilfasten bessern oder sogar völlig heilen.

Heilfasten ist darüber hinaus die ideale Gelegenheit zu einer generellen Ernährungsumstellung. Eine ausgewogene, vollwertige Ernährung ist die beste Garantie dafür, den "frisch" entschlackten und entgifteten Körper nicht erneut mit Schadstoffen zu belasten.

Man unterscheidet: "Vollfasten", lediglich Zufuhr von Flüssigkeit wie Mineralwasser, Tee und leichte Gemüsebrühe und "Saftfasten" mit Obst- und Gemüsesäften.


Artikel ausdrucken
Artikel per E-Mail versenden
Anzeigen