WERBUNG
Thermenhotels in Österreich

THERMENLEXIKON

Eiswellen-Facen

Beim Eiswellen-Facen fährt die Kosmetikerin vor dem Auftragen von Ampulle oder Maske kurz mit zwei eisgekühlten Glaskugeln über das Gesicht.

Durch den Kälteschock wird die Durchblutung angekurbelt.

Die Gefäße verengen sich; rund 15 Minuten später öffnen sie sich dann umso weiter. Jetzt kann die Haut die Wirkstoffe der Extrapflege noch besser aufnehmen.


Artikel ausdrucken
Artikel per E-Mail versenden
Anzeigen