WERBUNG
Thermenhotels in Österreich

THERMENLEXIKON

Ätherische Öle

Der Begriff "Äther" kommt aus dem Griechischen und bezeichnet den chemischen Urstoff aus dem Materie entsteht und entstanden ist. Die chemische Flüssigkeit „Äther“ bewirkt einen flüchtigen und gleichzeitig narkotisierenden Zustand. Alle ätherischen Öle haben als natürliche Bestandteile von Pflanzen die Eigenschaft des Flüchtigen und entfalten so ihre unterschiedliche Wirkung. Über die Atmungsorgane oder durch die Haut gelangen die Wirkstoffe der ätherischen Öle in den Körper.

Bei diesen Ölen ist die Qualität und Reinheit für die Wirksamkeit sehr entscheidend. Man muss darauf achten dass die ätherischen Öle aus der Stammpflanze und nicht ein Verschnitt sind. Ätherische Öle ersetzten im Krankheitsfall keine Medikamente, werden aber sehr gerne für gesundheitliche Selbsthilfe bevorzugt. Im Wellnessbereich werden diese Öle zur Entspannung eingesetzt.


Artikel ausdrucken
Artikel per E-Mail versenden
Anzeigen