WERBUNG
Thermenhotels in Österreich

THERMENLEXIKON

Wellness

Der Begriff Wellness ist erstmals in einer Monografie von Sir A. Johnson literarisch erfasst und wurde mit "guter Gesundheit" übersetzt. Es handelt sich dabei um einen Prozess ganzheitlichen Wohlbefindens im Kontext gesundheitsfördernder Faktoren, anders gesagt: genussvoll gesund leben. Genaugenommen setzt sich der Begriff Wellness aus den englischen Worten "well-being" und "fitness" zusammen. Es drückt Wohlfühlen und eine gute körperliche Verfassung aus. Wellness bedeutet aber ebenso alles rund um Schönheit, Entspannung und Erholung.

Heutzutage versteht man unter Wellness in erster Linie Methoden und Anwendungen, die das körperliche, geistige und seelische Wohlbefinden steigern. Tourismusunternehmen wie Hotels, Badeanstalten oder Kureinrichtungen bieten unter diesem Begriff Massagen, Bäder oder auch Tages- und Wochenprogramme an.

Wellness ist nicht geschützt und hat somit keine festgelegte Definition. Jedoch sind sich alle Experten einig,dass sich Wellness durch die folgenden sechs Bereiche auszeichnet:
- Körperliche Fitness
- Geistige Beweglichgkeit
- Seelische Belastbarkeit
- Einklang mit der Natur
- Positive Arbeitseinstellung
- Harmonisches Privatleben

Diese Definition von Wellness wird mittlerweile auch als Gesundheitsprävention bezeichnet. Umgangssprachlich werden unter Wellness aber vor allem passive verwöhnende Anwendungen und Behandlungen, sowie Aufenthalte in luxuriösen Hotels, Day Spas oder Clubs verstanden.

Doch Wellness ist nicht nur ein moderner Trend, der sich in fast allen Lebensbereichen widerspiegelt - Wellness ist auch eine Lebenseinstellung, die sowohl Körper als auch Seele nähren soll. Kräfte sammeln, sich verwöhnen lassen, die Batterien wieder neu aufladen, sich Zeit nehmen die schönen Dinge im Leben zu genießen. Wellness steht für bewusst erlebte Streicheleinheiten für Körper, Geist und Seele.


Artikel ausdrucken
Artikel per E-Mail versenden
Anzeigen