WERBUNG
Büchergutscheine

THERMENLEXIKON

Skoliosetherapie

Skoliosen sind seitliche Verbiegungen der Wirbelsäule. Meist fallen sie im Wachstumsalter auf. Die Ursachen für diese Veränderungen sind unterschiedlicher Natur. Man findet Skoliosen bei Lähmungen, bei Nervenerkrankungen, knöchernen Veränderungen, bei Fehlbildungen, Wirbelbrüchen oder Entzündungen und bei Muskelerkrankungen. In den meisten Fällen lässt sich jedoch nur schwer eine Ursache feststellen.

Die Diagnose erfolgt durch eine eingehende Untersuchung, durch eine Röntgenaufnahme sowie eine dreidimensionale lichtoptische Vermessung des Rückens mit Formanalyse der Wirbelsäule. Je nach dem Grad der seitlichen Ausbiegung und Verwringung der Wirbelsäule sind spezielle Behandlungen erforderlich.

Skoliosetherapie nach Katharina Schroth:

- aktive Haltungskorrektur von Wirbelsäule und Brustkorb
- Veränderungen des Haltungsgefühls durch selbständige Wiederholung der Haltungskorrekturen
- Unterstützung der Haltungskorrektur durch die Korrektur-Atmung


Artikel ausdrucken
Artikel per E-Mail versenden
Anzeigen