WERBUNG
Thermenhotels in Österreich

THERMENLEXIKON

Serailbad

Unter einem Serailbad versteht man Saunieren mit Heilschlamm.

Im Serailbad herscht eine relativ hohe Luftfeuchtigkeit. Bei dieser speziellen Sauna-Variante wird der Körper mit Heilschlamm eingerieben. Die Poren öffnen sich und die Haut wird gereinigt.

Nach einer kurzen Aufwärmphase im Hamam wird eine reichhaltige Heilschlammpackung aufgetragen. Ist die Packung auf der Haut angetrocknet, muss sie in einem Dampfbad wieder aufgeweicht werden, bevor sie mit warmem Wasser abgespült wird. Die Haut fühlt sich nach dieser Anwendung sanft und weich an.


Artikel ausdrucken
Artikel per E-Mail versenden
Anzeigen