WERBUNG
Büchergutscheine

THERMENLEXIKON

Ölziehen

Dies ist eine Reinigungsmethode für den Mundinnenraum.

Die Ölziehung hat den Ursprung im Ayurveda, wo die Ölanwendung ein wichtiger Bestandteil von Reinigungsprozessen ist.

Die Anwendung funktioniert so, dass man jeden Morgen vor dem Zähneputzen einen Esslöffel helles Speiseöl (z.B. Sonnenblumenöl oder Sesamöl) ein und spült mit dem Öl zehn Minuten den Mundraum, bis das Öl weißlich wird. Man sollte auch das Öl zwischen den Zähnen hindurchpressen. Danach wird das Öl ausgespuckt: Neben der Mund und Zahnpflege kann man diese Methode auch gegen Kopfschmerzen oder Zahnschmerzen verwenden.

Es sind uns keine konventionell-wissenschaftliche Untersuchungen zum Ölziehen bekannt. Es kann aber nicht schaden es auszuprobieren

Doch das Ölspülen in Verbindung mit Zähneputzen reduziert nachweislich auf jeden Fall Keime im Mund. Daher könnte man auch erklären warum Menschen, die das Ölziehen praktizieren, weniger anfällig für Erkältungen sind.


Artikel ausdrucken
Artikel per E-Mail versenden
Anzeigen