WERBUNG
Thermenhotels in Österreich

HEILTHERME BAD WALTERSDORF - THERMALWASSER

icon

THERMALWASSER

1,9 Millionen Liter quellfrisches Thermalwasser speisen täglich die 7 Thermalbade- und Schwimmbecken. Das Natrium-Hydrogencarbonat-Chlorid-Thermalwasser tritt mit 62°C aus 1.200 Meter Tiefe an die Oberfläche. Nach dem Abkühlen enfaltet das heilkräftige Wasser bei einer Temperatur von 27 bis 36°C seine wohltuende, heilsame Wirkung.

Baden und Schwimmen in der Heiltherme Bad Waltersdorf schont die Gelenke, strafft Haut und Bindegewebe, entschlackt, bringt Kreislauf und Abwehrkräfte in Schwung und besitzt eine vorbeugende Wirkung gegen rheumatische Beschwerden. Vor allem aber wirkt es wunderbar entspannend.

Gesundheitlicher Aspekt
Das mineralstoffhaltige, besonders weiche Wasser mit einem optimalen pH-Wert übt durch seine thermischen, physikalischen und chemischen Reize eine Tiefenwirkung auf den gesamten Organismus aus. Das Thermalwasser wirkt entspannend auf Körper und Seele, tut der Haut gut, stärkt Muskeln, strafft Bindegewebe und aktiviert die Selbstheilungs- und Abwehrkräfte bei vielen Erkrankungen.

Die ideale Badedauer im Thermalwasser mit ca. 36°C beträgt ca. 20 Minuten, im Schwimm- und Sportbecken mit ca. 28°C ist eine längere Verweildauer möglich.

Da das Thermalwasser für Kleinkinder aus gesundheitlichen Gründen nicht geeignet ist und es keine speziellen Kinderangebote gibt, ist der Thermenbesuch für Kleinkinder nicht zu empfehlen.
ANZEIGE