WERBUNG
Thermenhotels in Österreich

ALPENTHERME GASTEIN - THERMALWASSER

icon

THERMALWASSER

Das Gasteiner Thermalwasser entspringt am Fuße des Graukogels aus 16 Quellen. Bad Hofgastein bezieht das Thermalwasser aus der Elisabethquelle, es ist schwach mineralisiert und enthält das natürliche Edelgas Radon. Es wird über die Atmung und die Haut aufgenommen, entfaltet seine gesundheitsfördernde Wirkung und wird binnen weniger Stunden wieder vollständig abgebaut. Das Abwehrsystem im Organismus wird dadurch angeregt und die natürliche Wärme fördert die Durchblutung.
Das Thermalwasser in den Becken der Alpentherme Gastein ist entradonisiert.

Radon regeneriert auf natürliche Weise die Funktion gestörter Zellen, es mobilisiert die körpereigene Abwehrkraft und bringt den Organismus in Schwung. Dazu kommt die positive und anregende Wirkung der Wärme des Thermalwassers.

Die wichtigsten Indikationen:
- Entzündlich-rheumatische Erkrankungen (Bechterew, Arthritis)
- Abnützung an Wirbelsäule und Gelenken
- Bandscheiben-bedingte Schmerzen
- Chronische Schmerzzustände, Fibromyalgie Syndrom,
- PolyneuropathieFolgezustände von Verletzungen und Unfällen
- Erkrankungen der Atemwege
- Infektanfälligkeit
- Allgemeine Regeneration und Stärkung des Immunsystems
ANZEIGE